Vorwärts in die Vergangenheit

Es entbehrt nicht einer gewissen Ironie, steht die Event-Serie «Chuenis bi Nacht» unter dem Motto «Zurück in die Zukunft II». Denn in diesem Film aus den 1980er-Jahren benutzt der Wissenschaftler Dr. Brown eine Zeitmaschine, um von 1985 nach 2015 zu reisen. Vom heutigen 2017 aus gesehen reisten sie also eigentlich von der Vergangenheit in die Vergangenheit. Es ist trotzdem – oder gerade deswegen – interessant zu sehen, wie die Drehbuchautoren von damals unsere Gegenwart einschätzten.

Im Film werden die Strassentrottoirs der Zukunft von Leuchtflächen erhellt. Auch das Chuenisbärgli wird diese Nächte wieder erstrahlen. Dafür sorgen die Laser während der Schneesport-Show. Und LED-Leuchten auf den Strassen werden bald überall Standard sein. Im Film tragen die Kinder der Zukunft zudem Videobrillen, die ihnen zusätzliche Informationen bei Telefonanrufen liefern. Mit dieser Vision können wir heute mit der Entwicklung des Internets und der Smartphones spielend mithalten. Sonst hätte das «Chuenis bi Nacht»-OK kaum bereits ein Video des Events online stellen können.

Fliegende Personenwagen wie im Film haben wir dagegen nicht. Doch die berühmte Szene aus «Zurück in die Zukunft II», wo Marty McFly mit einem Hoover-Board übers Wasser flitzt, kommt mir dafür bekannt vor. Am Chuenisbärgli ist das Wasser allerdings gefroren, und Bretter sausen dort unzählige herum. Filmreife Szenen eben.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.