Die Alpendohle ist der vorbildliche Rabe

Es heisst ja, ein Rabe oder ein Adler habe das Vogellisi beim Kräutersammeln begleitet. Ich denke, das hätte geradeso gut auch eine Alpendohle sein können. Ich meine, das ist ein geselliger Allesfresser, der seinem Partner / seiner Partnerin bis zum Tod treu bleibt, der Wind und Wetter trotzt, der im Winter trotz Frankenstärke in der Destination bleibt und der stets pfeift, wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Ich beobachte die Dohle gerne, wie sie ihren Teil vom Tourismus-Kuchen einfordert, wenn sie etwa im Bergrestaurant Pommes vom Teller stibitzt. Danach segelt sie akrobatisch hinunter nach Frutigen, wo bei der Igelstation im Oberdorf ja auch noch der ein oder andere Leckerbissen zu holen ist.

Ja, diese Vögel aus der Familie der Raben sind vorbildlich für die Region. Bei Gefahr schliessen sie sich zu wehrhaften Gruppen zusammen (dieses Verhalten habe ich in Adelboden in letzter Zeit auch bei Menschen beobachtet). Und bei der Balz breitet das Dohlen-Männchen elegant die Flügel aus, um sich vor dem Weibchen zu verneigen. Da könnte der eine oder andere beim holprigen Flirt an der Aprés-Ski-Bar sicher noch was dazulernen, oder?

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.