Winter ≠ Winter

Im Winter denkt man in Adelboden an die weissen Dächer und Berge, an blauen Himmel und sternenklare Nächte sowie an knirschenden Schnee unter den Schuhen. Was gibt es Schöneres, als von der Skipiste aus auf das Nebelmeer hinunter zu blicken? Für diesen Beitrag habe ich mich nun in dieses Nebelmeer gewagt. In der Stadt ist es ein anderer Winter, wie wenn Dementoren durch die Gassen streifen. Trist und unbehaglich. Der Schnee Matsch ist dunkel vom Dreck und es sieht so aus als ob sich die Sonne seit Wochen nicht mehr gezeigt hat.

20150120_155641

Kein Wunder gibt es im Winter viele Depressionen. Ich ziehe mich so schnell wie möglich wieder in die Berge zurück und sehe den Winter in Adelboden mit anderen Augen. Z’Bärner Oberland isch schön!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.