Den Sommer sowieso geniessen

Die Tage werden länger, die Blumen blühen, die Laubbäume strahlen mit ihren wundervollen grünen Blättern und es regnet den ganzen Tag. Was will man mehr? Diese Frage muss wahrscheinlich nicht beantwortet werden. Das gute Wetter lässt auf sich warten. Jedoch sollten wir uns davon nicht irritieren lassen. Sehen wir es positiv, zumindest liegt kein Schnee mehr im Dorf.

Am 21. Juni ist offizieller Sommerbeginn. Unvorhersehbare Schönwettertage wecken in uns die Vorfreude. Endlich wieder „sünnelä“ auf dem Balkon, an freien Tagen oder nach Feierabend spontan eine Bike Tour unternehmen, spazieren, flanieren, wandern, kühle Drinks in der Sommersonne geniessen, schwimmen im Gruebi und und und. Fast endlos könnte man vom letzten Sommer schwärmen. Doch wir sollten uns nicht in den Tagträumen verlieren. Leider müssen wir der bitteren Wahrheit ins Auge sehen. Wie der diesjährige Sommer ausfallen wird, steht noch in den Sternen.

Was wir auf jeden Fall, falls es so weitergeht wie bis jetzt, machen müssen, ist: Wir müssen unsere Wasserscheu ablegen! Wer sagt denn, dass man nicht auch im Regen biken, spazieren, flanieren, die Umgebung geniessen, die Atmosphäre spüren oder schwimmen kann? Na gut, vielleicht muss man anstatt zu einem kühlen Smoothie zu einem warmen Cappuccino greifen. Doch dies ist meiner Meinung nach nur halb so schlimm. Denn es gilt: einmal nass, spielt es sowieso keine Rolle mehr!

Also, liebe Leute, legt eure Wasserscheu ab und geniesst auch diesen Sommer, egal wie er ausfällt, in vollen Zügen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.