Kreatives Adelboden, Teil 1: Briefe aus der „Hiimat“

Berühmt und wohl in aller (einheimischen) Munde: „Es grudlet äs Gräbli“. Dieses Gedicht erschien in der ersten Nummer des „Heimatbriefs“ im Jahre 1947. Die Pioniere und die Herausgeber waren damals der Bodenschullehrer Christian Aellig und dessen Sohn Jakob. Sinn und Ziel wurden damals wie folgt definiert: «… die uns von Gott anvertraute irdische Heimat besser […]

Chunnt na der schönschte Zyt im Jahr, ä strenga Wintertag derhaar?

Nach dem etwas verfrühten Wintereinbruch von letzter Woche, hat sich der goldene Herbst diese Woche noch einmal eindrücklich zurück gemeldet. Bereits ist es etwas stiller geworden in Adelboden, die meisten Bergbahnen haben sich letzten Sonntag in die Pause vor der Wintersaison verabschiedet, Zeitumstellung und Nebensaison stehen schon wieder vor der Türe. Auch der Winter ist zum […]

3600 Sekunden? Geschenkt

Kaum zu glauben — ist es wirklich schon ein halbes Jahr her, als ich mich über die Zeitverschiebung im Frühling ausgelassen habe? Naja, diesmal werde ich mich nicht beschweren. Schliesslich gewinnen wir ja eine Stunde, weil wir die Zeiger zurückdrehen. Eine Stunde. Was man in dieser Zeit alles anstellen könnte … Ich könnte vom Sillerenbühl […]

Immer der Erste sein, wäre doch langweilig!

Normalerweise hören wir immer: “Der frühe Vogel fängt den Wurm” und “dr Schnäller isch dr Gschwinder”. Aber nun mal ernsthaft, diese Sprüche (auch wenn sie ab und an etwas Wahres an sich haben), lassen wir für einmal links liegen. Beim Vogellisi- Blog geht es für jetzt mal nicht darum, der Erste zu sein, denn die […]

Rätselhafte Erzählungen

Heute wieder mal ein bisschen Denksport: Welche der folgenden beiden Kurzgeschichten gefällt Ihnen besser? Und worum geht es dabei eigentlich? 1. Eine schöne Sicht bot sich von dieser Matte aus. Wie in einem Garten Eden glitzerten Kristalle auf den Steinen, ein Adler kreiste unter der Sonne und schickte seinen Alpengruss hinunter zum rustikalen Waldhaus. Hier, […]